9 Unglaubliche Schwangerschafts-Yoga-Vorteile, die Sie kennen müssen

Als schwangere Frauen erleben wir eine Reihe von Veränderungen, die sowohl körperlich als auch geistig sehr stressig sein können.

Glücklicherweise gibt es viele gute Möglichkeiten, während der Schwangerschaft gesund zu bleiben. Einer meiner persönlichen Favoriten ist vorgeburtliches Yoga.

Warum?

Die besten Yoga-Übungen für die Schwangerschaft sind alle super lohnend und können einfach gemacht werden!

Artikel Inhalt

Ist es sicher, Yoga während der Schwangerschaft zu machen?

Unbedingt!

Vorgeburtliche Yoga-Posen sind absolut sicher, solange Sie wissen, welche Positionen Sie vermeiden sollten.

In der Tat können Yoga-Posen Sie während der Schwangerschaft stark und gesund halten. Sequenzen verbessern nicht nur das Schmerz- und Stressmanagement, sondern können Ihnen auch helfen, sich auf eine bessere Geburt vorzubereiten.

9 Vorteile von Yoga-Übungen während der Schwangerschaft

Schwangerschafts-Yoga-Posen können sich drastisch reduzieren häufige Schwangerschaftsschmerzen, vor allem im unteren Rücken- und Beckenbereich. Während Hüftöffnungsübungen Ihnen und Ihrem Baby helfen können, sich auf die Wehen vorzubereiten. Posen können auch helfen:

Schwangerschafts-Yoga-Strecken reduzieren Stress und verbessern den Schlaf

Und natürlich können Sie jederzeit schwangerschaftsspezifische Yoga-Kurse ausprobieren. Yoga in Gruppen gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen werdenden Müttern zu verbinden. Dies kann Ihren Stress und Ihre Angst senken und die Geburt und Geburt erleichtern.

Wann können Sie mit Schwangerschafts-Yoga beginnen?

Schwangerschafts-Yoga

Sie können bereits in Ihrem ersten Trimester mit dem Yoga beginnen, wenn Sie schwanger sind. Pränatales Yoga ist eine großartige Möglichkeit, um aktiv zu bleiben und bestimmte Kraft- und Beweglichkeitsübungen durchzuführen, die für Sie und Ihr Baby während der Schwangerschaft und Wehen von großem Nutzen sein können.

Wenn Sie ein Neuling sind, achten Sie besonders darauf, bis Sie mit bestimmten Posen und Sequenzen vertraut sind.

Erstes Trimester

Während Ihres ersten Trimesters kann Yoga helfen, frühe Schmerzen zu lindern, die durch einen Anstieg der speziellen Schwangerschaftshormone verursacht und durch Inaktivität verstärkt werden. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, zu früh zu viel Babygewicht zu vermeiden.

Zweites Trimester

Das zweite Trimester ist eine großartige Zeit, um bestimmte Schwangerschafts-Yoga-Posen zu meistern, die die Hüften und den Beckenbereich öffnen. Wenn sich Ihr Babygewicht nach vorne verlagert, brauchen Sie alle Hilfe, die Sie bekommen können. Sequenzen, die auf die Hüften und den Beckenbereich abzielen, sind auch sehr nützlich, wenn Sie sich auf eine glattere und leichtere Arbeit vorbereiten.

Drittes Trimester

Konzentrieren Sie sich beim Yoga während Ihres dritten Schwangerschaftstrimesters auf Atemtechniken und Meditation, um insbesondere das Gefühl der Ruhe und Entspannung zu fördern.

Das Lernen, die Atmung zu kontrollieren, wird sich während der Wehen und wenn es Zeit für die Geburt ist, sehr auszahlen.

Und denken Sie daran, wenn Sie ein Yoga-Profi sind, kann Ihnen ein Ball helfen, Ihre Routine bis zum Ende Ihres dritten Trimesters zu ändern und zu erweitern!

Nutzen Sie die Vorteile des BABYGO-Geburtsballs

6 Yoga-Positionen, die während der Schwangerschaft vermieden werden sollten

Obwohl die meisten Yoga-Posen während der Schwangerschaft absolut sicher sind, gibt es einige Positionen, die Sie vermeiden sollten.

Einige vorgeburtliche Positionen sollten vermieden werden, da sie die normale Durchblutung beeinträchtigen, Übelkeit und Schwindel verursachen und in einigen Fällen unnötige Schwangerschaftskomplikationen verursachen können. Das beinhaltet:

  • Yoga-Übungen, bei denen Sie sich auf den Rücken legen müssen
  • Bewegungen und Posen, die schwere Baucharbeit, starke Drehungen und Rückenbeugungen beinhalten
  • Positionen, die kurze und kräftige Atemzüge erfordern oder bei denen Sie aufgefordert werden, den Atem anzuhalten
  • Schwierige Positionen, die besonders hohe Flexibilität und Festigkeit erfordern
  • Inversionen (verkehrte Posen)
  • Heißes Yoga und Schwangerschafts-Yoga im Freien an einem warmen und feuchten Tag.

Denken Sie daran - ob Sie ins Schwitzen kommen oder nicht -, dass Sie immer eine Wasserflasche dabei haben, damit Sie immer gut mit Feuchtigkeit versorgt sind.

Können Ballübungen Yoga während der Schwangerschaft erleichtern?

Ballübungen erleichtern Yoga während der Schwangerschaft

Für diejenigen, die mit Yoga nicht vertraut sind oder Posen in der Schwangerschaft etwas knifflig finden, Dehnungen und Übungen mit a Yogaball kann das Schlagen dieser schönen Yoga-Posen erleichtern und dennoch eine Vielzahl von Vorteilen bieten, wie zum Beispiel:

  • Komfortable Unterstützung für Knie und Knöchel beim Übergang zwischen Schwangerschafts-Yoga-Posen
  • Entlastung von Wirbelsäulendruck und Stress im unteren Rückenbereich
  • Wirken als Gegendruck auf das Perineum (Bereich zwischen Anus und Vulva) und die Oberschenkel
  • Öffnen und entspannen Sie die Beckenmuskulatur, um den Abstieg des Babys in den Geburtskanal zu erleichtern
  • Positionieren Sie das Baby in einer optimalen fetalen Position für eine bequemere und reibungslosere Geburt

Und denken Sie daran, wenn Sie ein Yoga-Profi sind, kann Ihnen ein Ball helfen, Ihre Routine bis zum Ende Ihres dritten Trimesters zu ändern und zu erweitern!

Nutzen Sie die Vorteile des BABYGO-Geburtsballs

der Knochen und des Bewegungsapparates Artikel, die Sie interessieren könnten:

Holen Sie sich wöchentliche Trimester spezifische Anleitung

Erfolgreich abonniert!